Mega Zwiebelernte - Keiler 2, Keiler 2 Classic und Zwiebeltiger beim Einsatz in Bayern

Schlagkraft und Flexibilität bei der Zwiebel- und Kartoffelernte

Immer mehr Landwirte und Lohunternehmer setzen bei der Zwiebelernte auf die ROPA Keiler.

Neben den schonenden Trenneinheiten ist das „One-Man“ Schnellwechselsystem für den Umbau von Dammaufnahmen auf Schwadaufnahme in wenigen Minuten ein besonderes Alleinstellungsmerkmal unter den Kartoffelrodern. Eine besonders praxisgerechte Lösung für Kartoffelanbauer mit Zwiebel- und/oder Rote Bete-Anbau, welche teilweise mehrmals pro Tag das Aufnahmesystem wechseln. So auch auf diesem Betrieb in Bayern der sich für die Zwiebelernte bereits vor Jahren einen ROPA Tiger umgebaut hat. Mittlerweile ergänzen die ROPA Keiler den Fuhrpark und werden flexibel in der Kartoffel- und Zwiebelernte eingesetz.

Keiler 2 Classic bei Manfred Völkl in Marching

Keiler 2 Classic bei Manfred Völkl in Marching

Die Familie Völkl bewirtschaftet einen Marktfruchtbaubetrieb im Landkreis Kelheim in der Region des trätieren Hügellandes.
Neben Kartoffeln und Zuckerrüben wird vorwiegend Getreide bestellt. Nach intensiver Begutachtung verschiedener Kartoffelroder in den letzten Jahren stand fest, es wird in einen ROPA Keiler 2 Classic mit Zwei-Igel Reinigung investiert. Insbesondere überzeugte der vollhydraulische Antrieb, das ruhige Betriebsgeräusch, der große Siebkanal, die schonenden Trenneinheiten sowie das großzügig bemessene Platzangebot für das Verlesepersonal mit Sonnenverdeck. Manfred Völkl fährt den Keiler mit einem Fendt 720 Vario und nutzt das CCI 1200 ISOBus Terminal für die Bedienung.

Keiler 2 Classic Thomas Batz aus Ettling

Zu Besuch bei Thomas Batz mit dem Keiler 2 Classic

Anfang September 2021 haben wir Thomas Batz und seine Familie bei der Kartoffelernte besucht. Der Familienbetrieb befindet sich im Landkreis Eichstätt in Bayern. Neben Getreide und Zuckerrüben werden dort hauptsächlich Speisekartoffeln, als auch Kartoffeln zur Pflanzgutvermehrung angebaut. Insgesamt beläuft sich die Kartoffelanbaufläche auf rund 60 Hektar.
Für den Verkauf der Speisekartoffeln sei eine schonende Ernte von größter Bedeutung. „Unsere Speisekartoffeln gehen hauptsächlich zum Waschen und zu verschiedenen Abpackbetrieben, wofür unsere Kartoffeln keine Qualitätsmängel, insbesondere Beschädigungen aufweisen dürfen.“: erklärte Thomas Batz. Gleiches gilt für die Pflanzkartoffelerzeugung: da durch beschädigte Knollen Krankheitserreger und Viren eindringen können.
Um diese hohen Ansprüche an die jeweilige Kartoffelernte zu erfüllen, entschied sich Thomas Batz im vergangenen Jahr 2020 für den ROPA Keiler 2 Classic. Ein weiterer Beweggrund für den Landwirt, eine Maschine aus dem Hause ROPA zu kaufen, war die Nähe zum Unternehmen beziehungsweise zur Firma Bachmaier in Menning, den Händler seines Vertrauens. „Die Firma ROPA und die Firma Bachmaier, mit denen ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe, sitzen quasi direkt vor meiner Haustür, wodurch mir die Entscheidung für einen ROPA Keiler leicht gefallen ist.“
In diesem Jahr absolviert der ROPA Keiler die zweite Erntesaison bei Thomas Batz. Rückblickend sei der Landwirt von der Technik, Langlebigkeit und der Qualität der Maschine aus dem Hause ROPA überzeugt. Den kaufentscheidenden Kundenservice habe er nämlich noch nicht viel beanspruchen müssen, „weil der Roder in der ganzen Zeit noch keine Probleme gemacht hat“.

Keiler 2 Silver Edition - Johann Rettenberger, Dillingen

Der Betrieb der Familie Rettenberger liegt in Dillingen im schönen Egautal und besteht zum einen aus der eigenen Landwirtschaft und zum anderen aus einem Lohnunternehmen.
Johann Rettenberger hat sich für einen ROPA Keiler 2 mit 4-Igel Trennsystem entschieden. Damit Schmutz und Kluten nicht am Bunker haften bleiben, setzt Familie Rettenberger beim Bunker auf eine Silver Edition.
Mit dem ROPA Keiler möchten sie überwiegend Stärkekartoffeln sowie Kartoffeln für die Chipsproduktion auf ihrem eigenen Betrieb ernten. Ergänzend dazu wird der ROPA Keiler auch im Lohnbetrieb für die Kunden der Familie Rettenberger eingesetzt.

ROPA Keiler 2 im Einsatz bei Familie Gröschl in Sarching, Bayern.

Der Gröschl-Hof ist im nördlichsten Dorf südlich der Donau. Hier wachsen auf den Donauauen, sowie auf den westlichen Ausläufern des Dungaus, Kartoffeln und Gemüse. Vor allem werden Kartoffeln für die Erzeugung von Chips und Pommes Frites sowie Stärkekartoffel produziert.

Köstliche Speisekartoffeln werden auch in Luzia ́s Hofladl direkt vor Ort regional vermarktet. Aufgrund der frühen Erntemöglichkeit sowie guter Lagermöglichkeiten können das ganze Jahr Kartoffeln angeboten werden.

Karotten und Rote Bete werden für den Frischmarkt erzeugt. Im eigenen Kühlhaus kann das Gemüse frisch bis zur nächsten Ernte gelagert werden. Somit stehen im Prinzip ganzjährig Möhren oder Rote Bete aus dem eigenen Anbau zur Verfügung.

Zur Erweiterung der Fruchtfolge werden zudem Zuckerrüben, Winterweizen und Körnermais produziert.

Bayerisches Fernsehen - Unser Land zu Besuch bei Thomas Koller in Greilsberg

"Unser Land" hat die Kartoffelmaus bei der Südstärke und den Keiler 2 auf dem Betrieb von Thomas Koller in Greilsberg beim Einsatz begleitet 

Thomas Koller ist leidenschaftlicher Landwirt und Schnapsbrenner. Die Produkte der Destillerie Koller, sowie frische Speiselkartoffen werden im Greilsberger Hofladen - ein liebevoll gestalteter Gewölbekeller - angeboten. Das Produktangebot umfasst:
Brände, Schnäpse und Liköre aus der eigenen Brennerei. Auch Verkostungen sind möglich. Es werden Williamsbirnen aus dem eigenen Anbau sowie Obst aus der Region, aus Südtirol, aus der Wachau und aus dem Schwarzwald verwendet.
Verwendet werden Brennholz und Hackschnitzel aus dem eigenen Wald sowie hofeigenes Quellwasser. Überdies werden in der Schmiede am Kollerhof Stahlfrontgewichte in verschiednenen Ausführungen hergestellt.

Keiler 2 - Kartoffelrodegemeinschaft Regensburg Ost GbR in Kiefenholz, Bayern

Die Kartoffelrodegemeinschaft Regensburg Ost rodet seit 2019 mit einem Keiler 2. Für Georg Kramer und Markus Peutl ist Kartoffelschonung und Rodequalität eine Herzensangelegenheit. Auf weitgehend homogenen Ackerflächen entlang der Donau verstehen sie es, das Potenzial des vollhydraulischen Antiebs anzuwenden. Die einzelnen Siebketten, Igelbänder, Ableitwalzen und UFK werden schonend und individuell mit den Ziel der maximalen Produktschonung eingestellt. Überdies berichten sie vom leisen Betriebsgeräusch und einem deutlich reduzierten Geräuschpegel am Verlesetand.  

ROPA Kartoffelmaus 5 der Südstärke GmbH, Sünching

Mausfahrer und Gastwirt Wolfgang Schnaiter berichtet über seine Erfahrung mit der ROPA Kartoffelmaus der Südstärke GmbH, Sünching in der zweiten Kampagne. Für weitere Infos zur ROPA Kartoffelmaus empfängt er euch gern live auf dem Feld beim Praxiseinsatz oder an den Wochenenden in seinem Hofwirtshaus 'Zur Pause' mit Biergarten in Hermannsdorf. Hofwirtshaus Zur Pause Fam. Schnaiter. Infos unter: Mobil: 0170 9652437