Bei unserem Kunden und Unternehmer Les 3 Laboureurs, in der französischen Bördenlandschaft Beauce waren im vergangenen September insgesamt sieben ROPA Keiler 2 zusammen im Einsatz auf einem Kartoffelacker bei Outarville (Eure-et-Loir).

Gerodet wurden festkochende Speisekartoffeln der Sorte Amandine. Im Anschluss wurden diese in Kisten verladen und vom Feld direkt zum Abpackzentrum transportiert. Dieses Verfahren ist typisch für das Gebiet rund um Outarville (Eure-et-Loir), in dem die kalkhaltigen Tonböden mit oft mehr als 30 % Ton den Kartoffeln eine besonders schöne Schale wachsen lassen. Die dadurch vorhandenen Kluten und Steine erfordern Maschinen mit einem besonders sanften Trennsystem, um die Qualität der Ware zu erhalten. Aus diesem Grund haben sich unsere Kunden Les 3 Laboureurs, NegoBeauce, ETA Sébastien Bertheau und Boulet für Kartoffelroder von ROPA entschieden. Der vollhydraulische Antrieb in Verbindung mit den vier Igel-Bändern und dem UFK-Trennsystem erweist sich als extrem leistungsfähig, schonend und wartungsfreundlich.

Bei der Kartoffelernte von Anfang August bis Anfang Oktober roden die sieben Maschinen gelegentlich zusammen auf einem Feld. Einige Roder werden bereits ab Juni für die Zwiebel- oder Knoblauchernte eingesetzt. Betreut werden unsere Kunden und ihre sieben ROPA Keiler durch die bestens ausgebildeten Service-Techniker der ROPA France Zweigniederlassung in Janville (Eure-et-Loir).