Mit 2.803 Ausstellern und mehr als 450.000 Besuchern baute die AGRITECHNICA ihre führende Rolle als Weltleitmesse für Landwirtschaft und Landtechnik weiter aus.

Auf einem großen Messestand mit insgesamt 1359 m² präsentiert ROPA seine Premiumprodukte und die neuesten Innovationen im Bereich der selbstfahrenden Zuckerrübenroder, Verlademäuse und der Keiler Kartoffelroder. Mit dem ROPA Panther 2 mit RR-XL Roder, dem R-Connect Farmpilot, der Triebachse mit ISO-BUS Automatik im Keiler 2 sowie technische Weiterentwicklungen am Tiger 6 feierten zahlreiche Neuerungen ihre Premiere auf der Agritechnica.

Einzigartiges Standkonzept mit Holzhaus und bayerischem Biergarten – Konzeption in Eigenregie

Bei ROPA ist es Tradition, dass der Messestand selbst konzipiert, geplant und aufgebaut wird - kein Messebauer wird als Generalunternehmer beauftragt. ROPA legt besonderen Wert auf die Weiterführung des einzigartigen Marketing- und Standkonzeptes mit Holzhaus und Biergarten. Ein traditionelles, bodenständiges Familienunternehmen mit bayerischen Wurzeln, internationaler Ausrichtung und enormer Innovationskraft. Insbesondere die Kundennähe und die individuelle Betreuung der Kunden durch ihre persönlichen Ansprechpartner stehen bei ROPA an erster Stelle. Durch die gemütliche Atmosphäre und die kompetente Betreuung im regen Standbetrieb fühlten sich Kunden als auch Interessenten bei ROPA wie zu Hause.

Musikalische Umrahmung für gute Gespräche bei gemütlicher Atmosphäre

Tanja Kaltofen, Entwicklung/Konstruktion und Martin Reiner, Montagelinienleiter sorgten für eine zünftige musikalische Umrahmung am ROPA Messestand.

R-Connect Farmpilot - Premiere auf der Agritechnica

Intelligent vernetztes Farm- und Logistikmanagement

R-Connect farmpilot ist ein intelligent vernetztes und firmenübergreifendes Farm- und Logistik Managementsystem für eine wesentliche Effizienzsteigerung in der Zuckerrüben-Logistik. Durch die systemübergreifende Vernetzung stehen die Planungs- und Auftragsdaten ohne Übertragungsfehler unmittelbar allen Beteiligten zur Verfügung. Die Liveübertragung aus dem Maschinenterminal mit Darstellung von Rodeeinstellungen, Sensorwerten und Playbackfunktion setzt neue Maßstäbe.

Vorteile und Neuheiten auf der Agritechnica

■     Bequeme, fehlerfreie und zeitsparende Bedienung auf dem Rübenroder
■     Auftragsauswahl auf der Landkarte, keine Verwechslungsgefahr von Kunden und Schlägen
■     Aktueller Rodefortschritt ist jederzeit ersichtlich
■     Abrechnungsrelevante Daten kurzfristig nach Abschluss des Rodeauftrages beim Disponenten verfügbar
■     Nach Abschluss des Auftrags steht die Dokumentation der gerodeten Rübenmenge für weitere Abfuhr- und Vermarktungsplanungen zur Verfügung

Flaggschiff ROPA Tiger 6 mit patentiertem hydraulischem Fahrwerksystem und automatischem Hangausgleich

Der ROPA Tiger 6 ist der weltweit leistungsstärkste Zuckerrübenroder.

Kernstück ist der 700 PS bzw. 768 PS Volvo Motor mit Pumpe-Düse Einspritzung und 16,12 Liter Hubraum. In das neue Maschinendesign wurde das extrem bodenschonende hydraulische Fahrwerksystem mit automatischem Hangausgleich perfekt integriert. Die leistungsstärkere Bunkerentleerung sorgt für schnelleres Überladen während der Fahrt. Die neue Kabinenausstattung mit ROPA Evolution Sitz mit Klimatisierung und Sitzheizung in Verbindung mit dem R-Touchterminal, WLAN Schnittstelle und zahlreichen Automatikprogrammen bietet höchsten Fahrkomfort für beste Rodeergebnisse.

Patentiertes hydraulisches Fahrwerksystem – Wankstabilisierung mit Radlastausgleich

Speziell für das Flaggschiff Tiger hat ROPA ein neuartiges Fahrwerkskonzept mit einer Pendelvorderachse in Verbindung mit zwei hydraulisch gestützten Hinterachsen entwickelt. Gegenüber bisherigen Fahrwerken von 3-achsigen Rübenrodern, bei denen die mittlere Achse fest mit dem Rahmen verschraubt ist, reduziert sich das Wanken der Maschine auf ein Drittel! Grund dafür ist die hydraulische Verbindung der Zylinder an Vorder- und Hinterachsen einer Seite, so dass Bodenunebenheiten an einem Rad in der Höhendifferenz nur zu 33 Prozent auf den Rahmen wirken. Durch die Reduktion des Wankens am Chassis verbessert sich gleichzeitig die Reihen- und Tiefenführung des Rodevorsatzes, da der Rahmen ausgemittelt zur Stellung der drei Achsen steht. Durch die hydraulische Verbindung der Achsen verteilt sich die Last immer konstant gleichmäßig auf alle 6 Räder. Im Ergebnis weniger Wanken und deutlich mehr Fahrkomfort bei noch besserer Erntequalität.

ROPA R-Soil Protect ist die Symbiose aus bodenschonendem, hydraulischem Fahrwerksystem mit MICHELIN CerexBib Reifentechnologie. Dieses Bodenschutzkonzept wurde auf der Agritechnica in Hannover mit einer Silbermedaille ausgezeichnet, benötigt nur ca. 1,4 bar Reifenfülldruck und ist als Option im Tiger 6 erhältlich.  Die Synergie aus lastausgleichendem, hydraulischem Fahrwerk mit der neuen MICHELIN IF1000/55 R32 CerexBib Reifengeneration ermöglicht noch größere Aufstandsflächen für die nachhaltige Bodenschonung bei deutlich reduziertem Kontaktflächendruck. Für detailierte Auskünfte rund um das Thema Bodenschutz und Bereifung war während der gesamten Messe Michelin Fachpersonal am ROPA Stand vor Ort.

Geringer Reifenfülldruck bedeutet weniger Kontaktflächendruck, auch bei vollem Rübenbunker

Neue R-Cab2 mit ROPA Evolution Fahrersitz mit Klimatisierung

Die Kabine des ROPA Tiger 6 wurde mit einer neuen Kabinenaustattung und mit dem ROPA Evolution Fahrersitz mit Sitzheizung und Klimatisierung erheblich aufgewertet. Im Mittelpunkt steht der Fahrer, der optimale Einsicht in das weiterentwickelte Rodeaggregat in einer physiologisch gerechten und angenehmen Sitzposition genießen kann. Die Kabine verfügt über sehr viel Stauraum und zahlreiche Ablagefächer, beste Voraussetzungen für Ordnung und Übersicht in der Kabine.

Integralschlegler ohne Schleglerräder (RISU) mit hydraulisch klappbaren Blatttaster - RR-Roder mit automatischer Einzelreihenhöhenverstellung

Auf der Agritechnica in Hannover wurde erstmals ein Integralschleger ohne Schleglerräder vorgestellt (RISU). Im Vergleich zur Version mit Schleglerräder (RIS) verfügt diese Version zusätzlich über eine Schwingungstilgung mit Stickstoffspeichern und einem hydraulisch klappbarem Blatttaster.

Das RR-Rodeaggregat ist ausgestattet mit gegenläufigen Rüttelscharen, sieben Rodewalzen und komplett wartungsfreier hydraulischer Steinsicherung sowie automatischer Einzelreihenhöhenverstellung der Rodetiefe. 850 mm große Tasträder garantieren in Verbindung mit dem intelligenten Drei-Punkt eine exakte Tiefenführung des Roders. Minimierte Wartungskosten durch nachstellbare Kegelrollenlager in Getrieben und im Rüttelscharantrieb. Die komfortable Wartungsstellung ermöglicht ein Hochschwenken des Schleglers und der Rodegruppe um 90 Grad für bestmöglichen Wartungszugang zu Schlegler- und Nachköpfermesser sowie Rodeschare.

Premiere ROPA Panther 2 mit RR-XL Rodeaggregat

ROPA stößt mit dem Panther 2 in eine neue Leistungsdimension vor. Im Panther 2 vereint sich sportlich modernes Design mit Wendigkeit und Agilität zu einem „Arbeitstier“ für pure Freude am Rübenroden. Der 768 PS Volvo Reihenmotor mit Pumpe-Düse Einspritzung und 16,12 Liter Hubraum bietet genügend Leistungsreserven, selbst bei extremsten Rodebedingungen mit 6-reihigem Rodevorsatz oder 8/9-reihigem RR-XL-Rodeaggregat. Perfekt integriert in das neue Maschinendesign wurde das medaillenprämierte und bodenschonende Fahrwerksystem mit Wankstabilisierung und automatischem Hangausgleich. Die Kabine des ROPA Panther 2 wurde mit neuer Kabinenaustattung und mit dem klimatisierten ROPA Evolution Fahrersitz mit Sitzheizung und Klimatisierung erheblich aufgewertet.

Durch Ausrüstung des ROPA Panther 2 mit 8- oder 9-reihigen Rodeaggregaten aus der RR-XL Baureihe können deutlich höhere Flächenleistungen bei zugleich verringerter Rodegeschwindigkeit erzielt werden. Reduzierter Kraftstoffverbrauch, geringere Fixkosten und erhöhte Köpfqualität sind bedeutende Vorteile dieser Systemlösung. Durch den Vorsatz von RR-XL Rodeaggregaten kann auch die Vorderachse des Panther 2 mit noch breiteren und extrem Boden schonenden 900/60R38 Ultraflex Reifen bestückt werden. Weniger Überfahrten und weniger Wendemanöver tragen zudem zum Bodenschutz bei. Optional ist das Rodeaggregat RR-XL auch ohne Schleglerräder und mit hydraulisch klappbarem Blatttaster erhältlich.

Kartoffelroder Keiler 1 mit vollhydraulischem Antrieb

Individuelle Drehzahlanpassung - Bodenschonende Bereifung

Der ROPA Keiler 1 ist ein gezogener einreihiger Kartoffelroder mit  6 t Bunker. Der Keiler 1 wurde insbesondere entwickelt für Kunden mit gesteigerten Anforderungen an höchste Qualität (Speisekartoffeln) bei zugleich gründlicher und extrem schonender Reinigung und hervorragender Krauttrennung. Über eine Load-Sensing Eigenhydraulik werden alle Reinigungselemente vollhydraulisch in der Drehzahl angepasst - insbesondere auch Siebketten und Krautkette.

Der vollhydraulische Antrieb ermöglicht die automatische Drehzahlregelung aller Reinigungseinheiten. Bei einer Zapfwellendrehzahl von 450 U/min können alle Reinigungseinheiten mit der maximalen Leistung versorgt werden.

Optional kann der Keiler 1 mit bodenschonender Bereifung in der Dimension 710/45 R26,5 radial ausgerüstet werden.

Optionale Assistenzsysteme und ISOBUS-Funktionalitäten

Der vollhydraulische Antrieb ermöglicht ein Speichern und Abrufen von benutzerdefinierten Maschineneinstellungen. Die Anpassung an schlagspezifische Gegebenheiten oder der Programmwechsel zwischen Speise- und Stärkekartoffeln ist bequem per Knopfdruck möglich. Nach Freischaltung des Task-Controllers ist die Schlagdokumentation zur Ausgabe im ISO-XML Dateiformat in die Schlagkartei möglich.

Assistenzsysteme - weitere Ausbaustufen des vollhydraulischen Antriebes

■ Sechs Programmtasten zum schnellen Speichern und Abrufen von unterschiedlichen Maschineneinstellungen
■ Individuell konfigurierbar und mit Namen speicherbar
■ Ideal für wiederkehrende Rodebedingungen

Kartoffelroder Keiler 2

Vollhydraulischer Antrieb - Fahrwerkskonzept mit teleskopierbarer Achse und grossvolumigen Radialreifen

Der ROPA Keiler 2 ist ein 2-reihiger gezogener Kartoffelroder mit ca. 8 t Bunker. Neben neuen Detaillösungen verfügt der Keiler 2 über einen vollhydraulischen Antrieb zur optimierten Reinigungsanpassung. Unabhängig von der Zapfwellendrehzahl halten sämtliche Reinigungseinheiten ihre eingestellte Geschwindigkeit. Daraus resultiert ein geringerer Kraftstoffverbrauch bei reduzierter Motordrehzahl des Traktors.

Die Straßentransportbreite beträgt nur 3,00 m, so dass der Keiler 2 bundesweit ohne Ausnahmegenehmigung umgesetzt werden kann. Dank teleskopierbarer Achse kann auf dem Feld die Achse auf standsichere 3,50 Meter ausgefahren werden.

Assistenzsysteme - weitere Ausbaustufen des vollhydraulischen Antriebes

Assistenzsystem speicherbare Rodeprogramme

  • sechs Programmtasten zum schnellen Speichern und Abrufen von unterschiedlichen Maschineneinstellungen
  • individuell konfigurierbar und mit Namen speicherbar
  • ideal für wiederkehrende Rodebedingungen oder beim Wechsel von Speise- auf Stärkekartoffeln

 

Assistenzsystem Siebkettenautomatik

  • Ansteuerung der Siebketten erfolgt wahlweise fahrgeschwindigkeitsabhängig
  • minimale und maximale Siebkettendrehzahl werden voreingestellt
  • Verhältnis zwischen der Siebkettendrehzahl und Fahrgeschwindigkeit anpassbar

 

Assistenzsystem Überlastautomatik

  • im Falle einer Blockade werden die jeweils davor befindlichen Reinigungsaggregate automatisch abgeschaltet
  • ein „Zufahren“ oder Schäden durch Überbeanspruchung des Roders werden verhindert
  • Turo Clean Reinigungsprogramm im Menü aktivierbar

Erweiterte ISOBUS Funktionalität - Auxiliary Control (AUX-N):

  • durch zusätzliche Bedienelemente können definierte Maschinenfunktionen angesteuert werden
  • mögliche Bedienelemente sind externe ISOBUS Joysticks, Tasten vom AUX, Traktor Joystick,…  
  • Funktionen der Bedienelemente sind frei belegbar

Erweiterte ISOBUS Funktionalität - Task-Controller Basic zur ISOBUS Auftragsbearbeitung:

  • Dokumentation von Summenwerten: Fläche (ha), Strecke (km) und Zeit (h),…
  • Datenaustausch zwischen Ackerschlagkartei und Task-Controller im ISO-XML Dateiformat
  • Aufträge können in den Task Controller importiert werden
  • abgeschlossene Dokumentationen können komfortabel exportiert werden

Komfortables Schnellwechselsystem für die Aufnahme

Für den Wechsel zwischen Dammaufnahme und Schwadaufnahme hat ROPA ein praxisgerechtes Schnellwechselsystem entwickelt. Binnen weniger Minuten kann der Keiler 2 von der Kartoffelernte auf die Zwiebelernte umgerüstet werden. Gleiches gilt umgekehrt. Der gesamte Koppelvorgang lässt sich von einer Person komfortabel und ohne Spezialwerkzeug durchführen.

Triebachse - Durchkommen und rangieren leicht gemacht!

Für gesteigerte Traktion und Bodenschonung selbst bei extrem schwierigen Rodebedingungen kann der ROPA Keiler 2 optional mit einer Triebachse ausgerüstet werden. Auch bei dieser Ausstattungsoption mit großvolumiger Bereifung 850/50 R 30.5 beträgt die Straßentransportbreite nur 3,00 Meter.

Der integrierte Freilauf der Achse erlaubt bei Straßenfahrt eine Geschwindigkeit bis 40 km/h. Am Rad kann ein maximales Drehmoment von bis zu 14.500 Nm abgerufen werden, dies bringt eine Schubkraft von 2 t. Das Einkuppeln und Auskuppeln während der Fahrt ist jederzeit möglich. Die maximale Geschwindigkeit bei eingekuppelter Triebachse beträgt bis zu 14 km/h.

Komfortabel und leistungsstark für extreme Rodebedingungen!

ISOBUS Automatik für die hydraulisch angetriebene Achse im ROPA Keiler 2 Kartoffelroder

Komfortabel und elegant ist der neue und auf die Praxis abgestimmte Automatikbetrieb bei Traktoren mit ISOBUS. Die Triebachse wird beim Anfahren automatisch in die jeweilige Fahrtrichtung angesteuert, synchron geregelt und bei Stillstand wieder abgeschaltet. Ein wesentlicher Vorteil, da beim Rangieren oder Anfahren nicht ständig die Triebachse separat geschaltet, gestoppt oder auf Rückwärtsfahrt geschaltet werden muss.

  • Unter extrem schwierigen Rodebedingungen wird durch die Automatik die Gefahr eines Festfahrens aufgrund falsch, zu spät aktivierter oder abgeschalteter Triebachse konsequent ausgeschlossen
  • Durch die Automatik zieht die Triebachse auch beim Rangieren immer und unverzüglich in die richtige Fahrtrichtung und sorgt für Schubunterstützung und Durchkommen auch bei sehr schwierigem Untergrund
  • Durch die ISOBUS Automatik wird ein Überschieben des Traktors durch eingeschaltete oder zu spät abgeschaltete Triebachse absolut vermieden
  • Über die Auxiliary Control (AUX-N) Funktionalität kann die Aktivierung der ISOBUS Automatik für die Triebachse genauso wie die wichtigsten Roderfunktionen zusätzlich zum Terminal über die ISOBUS Tasten des Traktors oder einem ISOBUS Bedienelement erfolgen

Maus 5

10.20 Meter breites Aufnahmesystem - Gegengewichtsarm für optimale Balance

Die Maus 5 besticht durch die neu aufgewertete Kabine. Auf Basis der bewährten Maus 5 Kabine wurde diese mit dem ROPA Evolution Fahrersitz mit Sitzheizung und Klimatisierung ausgerüstet. Im absolut auf Leistung und Effizienz abgestimmten Gesamtkonzept mit 10,2 m breitem Aufnahmesystem fusionieren praxisorientierte Entwicklungen mit den neuesten technischen Innovationen. Der über 9 Meter lange Gegengewichtsarm bürgt selbst bei verlängerter Überladeweite für beste Standsicherheit.

ROPA Technik im Kleinformat

Der 44-jährige Landwirt Allan Clausen aus Dänemark hat in liebevoller Kleinarbeit diese einzigartige und ferngesteuerte LEGO ROPA MAUS 5 aus Legosteinen gebaut. Bereits auf der Agritechnica 2013 war er mit seiner ersten Maschine dem LEGO ROPA Tiger bei uns am Stand und begeisterte die Besucher.

Die Faszination für die Landtechnik im Allgemeinen und für ROPA Technik im Speziellen war für Allan der Anlass, neben dem Roder auch die Verlademaus in Lego Technik umzusetzen. Das Ergebnis nach mehrjähriger Arbeit kann sich mehr als sehen lassen. Entstanden ist ein Modell der ROPA Maus 5, das dem Vorbild in seinen Funktionen in nichts nachsteht. Sämtliche Abläufe sowohl an der Maus wie auch am Tiger lassen sich per Tablet fernsteuern.

ROPA Fanshop - Neue Kollektion

Im ROPA Shop wurde erstmalig die neue Kollektion im Verkauf präsentiert. ROPA Steppwesten, Steppjacken, Hoodies und die neuen Caps waren heiß begehrt. Aufrgund der guten Resonanz und hohen Nachfrage waren einige Artikel schnell vergriffen. Wir haben nachgeordert, so dass wir diese bald wieder (zur versandkostenfreien Bestellung ab 25 EUR) im Fan Shop auf der Website anbieten können.

ROPA im Landwirtschaftssimulator ab mitte 2018 - Exklusive Vorpremiere

Ab Mitte 2018 werden einige Maschinen von ROPA im Landwirtschaftsimulator verfügbar sein. Das Entwicklerteam von Giants arbeitet intensiv an der Visualisierung. In der exklusive Preview auf unserem Messestand konnten die Maus 5 und der Keiler 2 bereits vorab ausgiebig getestet werden.

Albach Holzhacker - Diamant der Leistungsstärkste Allroadhacker mit Autobahnzulassung

ROPA mit seinen Tochterunternehmen ist Generalimporteur für Albach Holzhacker in Belgien, Frankreich und Polen. Deshalb war auch in diesem Jahr wieder das Team von Albach mit einem Diamant 2000 am ROPA Stand vertreten. Hohe Leistung, ausgezeichnete Drehmomentabgabe und niedrige Drehzahl - das Motorenkonzept von Volvo und die Hack- und Fahreigenschaften des selbstfahrenden Hackers passen optimal zusammen. Der Diamant 2000 bekommt seine Kraft aus dem 768 PS / 565 kW starken Volvo-Motor, wie auch die ROPA Roder Tiger 6 und Panther 2. Mit einer Straßen-Höchstgeschwindigkeit von sagenhaften 70 km/h hat der Hacker nun auch die Autobahnzulassung für Frankreich erhalten.

ROPA Team Agritechnica 2017

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle Besucher für die Top Stimmung am ROPA Messestand

Das ROPA Team vor dem neuen ROPA Messestand mit einzigartigem Standkonzept. Ein traditionelles, bodenständiges Familienunternehmen mit bayerischen Wurzeln, internationaler Ausrichtung und enormer Innovationskraft. Bei ROPA ist es Tradition, dass der Messestand selbst konzipiert, geplant und aufgebaut wird - Design und Konstruktion des Messehauses by Carolin Paintner (mitte). Einen besonderen Wert legten wir auf die Weiterführung des einzigartigen Marketing- und Standkonzeptes mit Holzhaus und Biergarten. 

Ein herzlicher Dank für die gelungene Agritechnica an alle Beteiligten und an all unsere Besucher.

Ein besonderer Dank an unsere Mädls

Unsere Mädls allesamt ROPA Mitarbeiterinnen und Bekannte, sorgten für die perfekte Bewirtung, allseits gute Stimmung und eine unbeschreibliche Atmosphäre am ROPA Stand. Herzlichen Dank!

Impressionen von ROPA auf der Agritechnica 2017